Visitenkarte

Persönliche Datens5

Name: Dr. Susanne Gaschke
Geburtsdaten: 19.01.1967, Kiel
Kontakt: susanne.gaschke@gmx.de
Familienstand: verheiratet, eine erwachsene Tochter

 

Beruflicher Werdegang

seit 10.2013 Journalistin, Autorin
Neues Buch: „Volles Risiko. Was es bedeutet, in die Politik zu gehen“, erschien im September 2014 bei der Deutschen Verlags-Anstalt.
Seit dem 1. Januar 2015 ist sie Autorin der WELT.

11.2012 – 10.2013 Oberbürgermeisterin der Landeshauptstadt Kiel; Wirtschaftsdezernentin
Schwerpunkte: Führung einer Verwaltung mit 5000 Beschäftigten, Wohnungsbau, Stadtentwicklung und Konversion. Innovative Wirtschaftsförderung. Mehr Transparenz in kommunalpolitischen Entscheidungsprozessen. Personalpolitik in Zeiten des demografischen Wandels. Mitglied in verschiedenen Verwaltungs- und Aufsichtsräten

10.1997 – 10.2012 Redakteurin im Politikressort der Wochenzeitung „DIE ZEIT“, Hamburg
Themen: moderne Arbeitswelt; digitale Revolution, Zukunft der vernetzten Gesellschaft, Urheberrecht; Bundeswehr; Politikverdrossenheit, Medienkritik; Familien-, Frauen-, Bildungs-, Sozialpolitik, Work-Life-Balance; dazu Leitartikel, Essays, Reportagen

Projekte, Zuständigkeiten: Seit 2009 Aufbau und Leitung des Bereichs „Junge Leser“; Kinderbuch- und Kinderfilmeditionen, Konzeption, Einführung und Herausgeberschaft der ZEIT-Kinderseite und des ZEIT-Kindermagazin „Leo“; bundesweite Veranstaltungen und Events zum Thema Leseförderung

 

Ausbildung

1995 – 1997 Journalistisches Volontariat bei den „Kieler Nachrichten“

1993 – 1995 freie journalistische Tätigkeit für FAZ, NDR, ZEIT, „Kieler Nachrichten“

1986 – 1993 Studium der Anglistik, des Öffentlichen Rechts und der Pädagogik; Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Abschluss: Promotion

1977 – 1986 Kieler Gelehrtenschule, Abschluss: Abitur

 

Publikationen/Bücher

Die verkaufte Kindheit. Wie Kinderträume vermarktet werden und was Eltern dagegen tun können. Pantheon Verlag 2011

Klick. Strategien gegen die digitale Verdummung. Herder Verlag 2009

(mit Gesine Schwan): Allein ist nicht genug. Für eine neue Kultur der Gemeinsamkeit. Herder Verlag 2007

Die Emanzipationsfalle. Erfolgreich, einsam, kinderlos. C.Bertelsmann Verlag 2005

Hexen, Hobbits und Piraten: Die besten Bücher für Kinder, Deutsche Verlags-Anstalt 2002

Die Erziehungskatastrophe. Kinder brauchen starke Eltern.
Deutsche Verlags-Anstalt 2001

Die Welt in Büchern. Kinder, Literatur und Ästhetische Wirkung.
Königshausen & Neumann 1995

 

Hobbys

angelsächsische Literatur; Beschäftigung mit Gastronomie und Freizeitkultur als Spiegel gesellschaftlicher Trends; Langstreckenlauf; Yoga

 

Foto: © Martina Oppermann